Bett 140×200 Ratgeber. Worauf es beim kauf ankommt.

Was für eine Qual kann so ein Bettenkauf doch sein. Wer sich beim letzten Mal nur nach der Optik gerichtet hat, der wird diesmal wahrscheinlich genauer hinschauen, welches Bett nun wirklich das richtige sein könnte. Was ist die richtige Größe? Worauf schlafe ich am besten? Welche der vielen Bettarten passt zu mir? Welche Matratze sollte es sein? Welche Höhe ist die richtige? Welches Bett bietet den meisten Komfort? Welche Liegefläche ist am gesündesten? Was für ein Material ist das geeignete? Brauche ich einen Bettkasten oder nicht? Fragen über Fragen die nach einfachen Antworten verlangen, die wir ihnen hier gerne kurz und bündig geben möchten. Besonders beziehen wir uns dabei auf das Bett 140×200 wobei die hier angegebenen Tipps und Kriterien zum Bettenkauf, natürlich auch für alle anderen Maße gelten.

Mittlerweile gibt es eine riesige Auswahl an verschiedenen Betten mit verschiedensten Vor und Nachteilen. Deshalb möchten wir Ihnen hier eine komplette Übersicht über alle wichtigen Kriterien, sowie eine engere Auswahl der besten Modelle aller Arten in den unterschiedlichsten Preislagen liefern. So das jeder in der geeigneten Preisklasse das beste Modell für sich finden kann. Und das Wirrwarr beim Bettenkauf ein schnelles und praktisches Ende nimmt.

Es verwundert nicht das wir uns beim Kauf eines Bettes besonders schwertun. Schließlich ist das Bett das wichtigste Möbelstück im Haushalt. Es entscheidet über unsere Tagesform, Vitalität, Wohlbefinden, die Kraftreserven und ist wichtiger Bestandteil unserer Gesundheit.

Kein anderes Möbelstück wird mehr von uns genutzt, beansprucht und geliebt, als das Bett. Beim Schlafen regenerieren wir uns, tanken Kraft und stärken unsere Gesundheit. Ungefähr 2500 Stunden im Jahr verbringt der Durchschnittsdeutsche in seinem Bett. Auf das Leben gerechnet verbringen wir also ca. ein gutes Drittel an Lebenszeit in der Horizontale. Wir verbringen insgesamt mehr Zeit im Bett als auf Arbeit, in der Schule oder sonst irgendwo.

Nun aber zum eigentlichen Ratgeber fürs Bett kaufen und weiter im Text, damit das unruhige hin und her wälzen, die Rückenschmerzen und die ewige Müdigkeit endlich ein Ende haben.

Worauf sollte beim Kauf von einem Bett besonders geachtet werden?

Die Zeiten in dem man einfach nur ein einfaches Bettgestell mit einer möglichst günstigen Matratze kaufte, sind endgültig vorbei. Besonders in der heutigen Leistungsgesellschaft und im Hinblick auf die vielen Studien, die belegen wie wichtig ein erholsamer Schlaf ist, möchte jeder die bestmögliche Regeneration erleben. Auf die moderne Gesellschaft und die neuesten Erkenntnisse haben auch die Hersteller reagiert und bieten hier für jeden Schlaftypen das richtige Modell an. Dabei sind folgende Punkte entscheidend.

Die richtige Größe für mein neues Bett.

Es ist gut sich von Anfang an über die richtige Größe im klaren zu sein um diesen Punkt gleich abhaken zu können. Besonders beziehen wir uns in diesem Kontext auf die beliebteste Größe des Bettes in den Maßen 140×200, jedoch sind die folgenden entscheidenden Informationen natürlich auf alle anderen Größen anwendbar, da es hinsichtlich fast aller Kaufkriterien, mit Ausnahme des verfügbaren Platzes im Schlafzimmer, keinen Unterschied ergibt ob es nun ein Bett 140×200 ein Bett 160×200 oder ein anderes Format hat.

Da man nun so viel Zeit im Bett verbringt und den Platz um das Bett herum eher seltener nutzt ist es ratsam, hier eine ausreichende Größe auszuwählen.

Die Hersteller geben bei den Bettmaßen, zum Beispiel Bett 140×200, meist die Liegefläche des Bettes an. Das bedeutet das, dass Bettgestell also noch größere Dimensionen aufweist und somit unbedingt berücksichtigt werden muss. Zumal einige Betten auch ein dickeres Kopfteil oder Fußende aufweisen. Beachten Sie in der Produktbeschreibung also neben der Liegefläche auch genau die Bettaußenmaße um am Ende nicht unter Platzmangel im Schlafzimmer zu leiden.

Die richtige Größe der Liegefläche des Bettes.

Besonders wichtig ist auch die Liegefläche des Bettes. Ist diese zu kurz oder zu breit so kann das zu Schlafproblemen bis hin zu gesundheitlichen Auswirkungen führen. Da man sich im Schlaf öfter mal windet und streckt, (Im Durchschnitt winden wir uns 50 mal pro Nacht) sollte die Liegefläche, also die Matratze, auf jeden Fall mindestens 10 cm länger als man selbst sein. In der Breite wird eine Liegefläche von mindestens 1 Meter pro Person empfohlen.

Lieber eine zu große Liegefläche als eine zu kleine.

  • Für Einzelschläfer ist ein Bett 100×200 ein Bett 120×200 oder ein Bett 140×200 optimal.
  • Natürlich bietet der Platz von einem Bett 140×200 besonders schönen Komfort und ist deshalb auch sehr beliebt.
  • Man muss sich hierbei natürlich auch nach dem Platz des Raumes richten.
  • Mindestens 100 cm sollte das Bett in der breite auf jeden Fall haben.
  • Ein Bett 100×200 ist auch als Gästebett absolut ausreichend.
  • Das beliebteste Bett für Einzelschläfer ist jedoch das Bett 140×200.
  • Ein Bett 140×200 ist oftmals ausreichend für zwei Personen, wer sich jedoch über längeren Zeitraum das Bett teilen möchte oder besonders unruhig schläft der kann auch auf ein Bett 160 × 200, 180 × 200 oder mehr setzen.

Bei besonders breiten Betten ist natürlich wichtig, dass jeder seine eigene Liegefläche also seinen eigenen Lattenrost samt Matratze hat. Somit wird der Nachbar durch die Bewegungen des anderen nicht gestört. Diese Varianten sind auch unter dem Namen Doppelbett bekannt, da im selben Bettkasten quasi zwei Bettsysteme liegen. Ein Bett 140×200 oder 160×200 mit einer großen Matratze ist im Handel auch unter dem Namen “Queen-Size-Bett” zu finden. Die berühmten „King-Size-Betten“ hingegen, (was soviel wie Königsgröße bedeutet) weisen Maße von mindestens 2 × 2 m auf.

Die Länge von 200 cm ist kein muss, denn es gibt auch Betten in Überlänge zu kaufen, wie schon erwähnt ist es wichtig das die Liegefläche mindestens 10 cm mehr als die Körperlänge beträgt. So gibt es zum Beispiel Betten auch in den Längen 210 cm, 220 cm oder mehr zu kaufen.

Tipp: Legen sie die Gesamtfläche, die das Bett haben kann auf dem Boden einmal mit Decken aus, so können Sie sich im Raum schon mal ein Bild davon machen wie viel Platz das jeweilige Bett einnehmen würde.

Die richtige Höhe des Bettes.

Wer sich ein Bett 140×200 kaufen möchte, der ist gut beraten auch auf die richtige Höhe zu achten. Besonders für ältere Leute bietet sich, aufgrund des einfacheren Ausstiegs, ein hohes Bett (zum Beispiel ein Bett mit hohem Bettgestell ab 50 cm Höhe oder ein Boxspringbett) an. Aber auch bei jüngeren Leuten geht der Trend von einem flachen Bett eindeutig zurück und die höheren Modelle erfreuen sich zunehmend wachsender Beliebtheit.

Im Durchschnitt ist ein Bett 140×200 oder ein Bett generell etwa 40 oder 50 cm hoch wobei es auch Betten mit 60 cm und mehr sowie Flachbetten ab 30 cm Höhe gibt. Höhere Betten bieten meist einen bequemeren und leichteren Ein und Ausstieg.

Bei den Angaben in den Produktdetails bedeutet die Höhe eines Bettes meist der höchste Punkt der Liegefläche. Somit wird also angegeben wie hoch das Bett samt Matratze ist. Extra Maße sind dann für die Höhe des Kopfteiles oder Fußteil separat angegeben. Die Seitenstreben sind oftmals etwas niedriger gelegen als die Oberkante der Matratze, damit man sich beim Ein oder Ausstieg nicht stoßen kann.

Wo kann das Bett 140×200 stehen?

Der Raum in dem das Bett steht, sollte natürlich ordentlich Ruhe bieten und separat liegen. Hier soll man sich schließlich auch mal zurückziehen, entspannen, vergnügen, erholen und regenerieren können. Besonders wichtig ist natürlich auch, das der Raum ein Fenster hat, da der beste Schlaf in einer etwas kühleren Umgebung gewährleistet wird und frische Luft enorm wichtig für die Gesundheit aber auch für das Material des Bettes und die Matratze ist.

Auch hier nochmal der Hinweis auf den visuellen Tipp. Kleben Sie die Maximalmaße die ihr Bett haben kann, muss oder sollte im gewünschten Raum auf dem Boden mal mit Klebeband aus oder legen sie ein oder zwei Decken in der exakten Fläche aus, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Platz ihr Bett einnehmen würde und wie sich das auf den Rest des Raumes auswirken könnte. So können Sie auch die Position verändern und schon vorab herausfinden wo ihr neues Bett am besten stehen kann.

Sollte es lieber an einer Wand stehen oder freistehen?

Anschließend können Sie sich Gedanken über das Design des Bettes machen.

Welche Farben könnten zum Rest der Einrichtung passen?

Sollte das Bett lieber ein hohes Kopfteil haben oder lieber dezent aussehen?

Mögen sie eher den Naturholz-Stil, Metall, Stoff oder Kunststoff?

Welches Material und welche Optik wirkt in dem Raum am besten?

Egal ob eine wilde Spielwiese, eine gemütliche Kuscheloase, ein ruhiger Rückzugsort oder ein bequemer Schlaftempel, ein richtig gutes und passendes Bett 140×200 sollte doch das alles in einem Vereinen und sich dabei auch noch bestens in den Raum integrieren.

Dennoch ist festzuhalten, dass die Optik des Bettes wichtig, aber im Zweifelsfall immer der Komfort und die Funktionen entscheidend sind und im Vordergrund stehen sollten. Lieber ein größeres Bett, in dem es sich gut schlafen lässt, als ein kleineres Bett, was vielleicht in dem Raum in dem es steht besser aussieht, aber keinen ausreichend angenehmen Schlaf gewährleisten kann!

Den Platz mit dem Bett 140×200 dank Bettkasten perfekt Nutzen.

Manche Betten stehen frei auf ihren Beinen während andere Modelle wiederum bis zum Boden herunterreichen. Die Letzteren haben nicht selten auch einen Bettkasten integriert.

Wem es an Stauraum mangelt, der ist gut beraten sich ein Bett mit integriertem Bettkasten oder Schubladen unter dem Bett, zuzulegen. So sparen Sie auch nochmal Platz für einen zusätzlichen Schrank und können den Platz unter dem Bett effektiv nutzen.

Die richtige Belüftung des Bettes.

Ein wichtiges Kriterium bei einem Bett ist außerdem die Belüftung. Ein Bett muss atmen und sollte eine ordentliche Luftzirkulation gewährleisten, da wir Menschen nachts nun mal einiges an Schweiß absondern. Deshalb ist es wiederum wichtig, dass die Luft auch unter dem Bett ordentlich zirkulieren kann. Ein Bettkasten sollte demzufolge unbedingt, im ausreichenden Maße, Luftschlitze beinhalten und nicht so voll gestopft werden das keine Luft mehr an die Matratze kommt. Oft lässt sich ein solcher Bettkasten von der Seite befüllen und entleeren. Oder aber der gesamte Lattenrost lässt sich nach oben hin aufklappen so, dass der Bettkasten von oben befüllt werden kann.

Wichtig ist eben nur, das Belüftungsschlitze vorhanden sind und der Bettkasten nicht zu eng beladen wird. Ein immer feuchter werdendes Bett in dem sich besonders Milben oder im schlimmsten Fall gar Pilze ausbreiten, möchte garantiert niemand haben.

Das richtige Bettgestell für mein Bett 140×200.

Im Grunde genommen besteht ein Bett aus Bettgestell, Lattenrost und Matratze. Das Bettgestell ist das tragende Element der beiden anderen Fragmente. Hier kommt es ganz entscheidend auf die Stabilität und die Optik an. Gefällt einem mehr der Metall-Look, die Polsteroptik oder sollte es eher ein Bettgestell aus Holz oder einem anderen Material sein.

In jedem Fall ist es wichtig das die Stelzen oder Füße ordentlich stabil gefertigt sind und genügend Halt bieten. Auch die Verbindungsstücke sollten fest verankert werden können und nicht reiben, so dass ein quietschen oder knarren ausgeschlossen werden kann.

Die Rahmen müssen zudem eine ordentliche Stärke aufweisen und stabil gefertigt sein. Sind die Bettrahmen nur aus Kunstholz gefertigt, müssen sie dementsprechend auch dicker sein als stabile Vollholz oder Metallrahmen. Achten Sie hierbei auf die Produktbeschreibung und die Bewertungen der Kunden die das Bett schon nutzen. Was haben diese zur Verarbeitung des Bettgestelles und des Bettes generell geschrieben?

Der Lattenrost von einem Bett 140×200.

Sehr wichtig beim Schlafkomfort ist, neben der Matratze, auch der Lattenrost. Dieser stützt die Matratze und verteilt das Gewicht des Körpers optimal so das der Schlafende beim Liegen entlastet wird und einen angenehmen Widerstand erhält. Durch seine Funktion ist der Lattenrost ein entscheidendes Element welches auch dafür sorgt, dass die Matratze ordentlich belüftet werden kann.

Um den bestmöglichen Schlaf zu gewährleisten sollten Lattenrost und Matratze vernünftig aufeinander abgestimmt sein. Immer beliebter werden verstellbare Lattenroste, die entweder in der Höhe verstellbar sind oder sich am Kopf und oder Fußteil nach oben richten lassen. Dies geschieht meistens manuell, es gibt jedoch auch Betten bei denen sich der Lattenrost mithilfe einer Fernbedienung verstellen lässt. In einer angewinkelten Position des Kopfteiles lässt es sich beispielsweise bequemer lesen oder Fernsehen. Des Weiteren ist es sehr bequem mal die Füße etwas hoch legen zu können.

Haben Sie vor den Lattenrost zu verstellen, dann sollten Sie auf jeden Fall auch eine flexible Matratze besitzen, denn nicht alle Modelle sind dafür geeignet. Bei einer Federkernmatratze beispielsweise, sollte der Lattenrost nicht verstellt werden da sich dadurch die Federn verbiegen können und der Matratze dauerhaften Schaden zufügen können. Dadurch kann die Hauptfunktion der Matratze gefährdet werden und das Schlaferlebnis deutlichen an Qualität verlieren.

Sollte das Bett breiter als 140 cm sein dann sollte es auf jeden Fall zwei verschiedene Lattenroste, welche dann in der Mitte mithilfe der Mittelstrebe aufgehangen werden, besitzen. Somit kann das Gewicht besser getragen werden und der Nachbar wird nicht von den Bewegungen des anderen gestört und jeder hat seinen individuellen Schlafkomfort. Natürlich ist es hierbei ratsam auch zwei Matratzen zu verwenden, damit das Gewicht des einzelnen, mithilfe der geeigneten Unterfederung durch den Lattenrost optimal verteilt wird und die Matratze perfekt aufliegen kann.

Die geeignete Matratze 140×200.

Eines der wichtigsten Kriterien für gesunden und erholsamen Schlaf, ist natürlich die Matratze. In den meisten Fällen wird das Bett ohne Matratze angeboten und geliefert. Dies ist auch gut so, denn jeder hat ein anderes Schlafverhalten und verschiedene Anforderungen an die passende Matratze. Der eine möchte lieber hart und der andere eher etwas weicher liegen. Manch einer möchte eine flexible Matratze, der andere lieber eine dicke und robuste Auflage.

Wichtig ist natürlich, das die Matratze zum Bett 140×200 passt und den bestmöglichen Schlaf gewährleistet.

Worauf es dabei alles  ankommt, (Höhe, Material, Härtegrad usw.) erfahren Sie hier ausführlich.

Was kostet ein Bett 140×200?

Der Preis von einem Bett 140×200 hängt von verschiedensten Kriterien ab. Dazu gehören, die Art und Qualität des Bettes, die verwendeten Materialien, die Verarbeitung, die Extras und die Größe.

Ein Kingsize-Bett kostet in der Regel natürlich mehr als ein Bett 140×200 gleicher Bauart.

Ein einfaches Bett 140×200 gibt es teilweise schon ab 50 € zu kaufen, während ein gutes Boxspringbett schonmal mehrere Tausend Euro kosten kann.

Ein recht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei einfachen / normalen Betten, gibt es meist im Bereich zwischen 100 und 250 €. Aber wie schon erwähnt lässt sich hier pauschal kein sicherer Einheitspreis ermitteln, da es stark auf die Art des Bettes und die vielen anderen Kriterien ankommt. Wenn Sie auf die in diesem Artikel beschriebenen Kriterien Acht geben, dann werden Sie mit Sicherheit das richtige Bett für sich finden können. Auf keinen Fall sollte an der Qualität des Bettgestelles und der Matratze gespart werden.

Der Preis der Matratze kommt natürlich noch obendrauf.

Ein Bett ist eine Anschaffung für lange Zeit, deshalb lohnt es sich oftmals auch sehr ein paar Euro mehr in die Qualität zu investieren. Vor allem, da man in einem Bett sehr viel Lebenszeit verbringt.

Aus welchen Materialien besteht ein Bett 140×200?

Meistens wird ein Bett 140×200 aus Massivholz, Kunstholz oder Metall gefertigt. Es gibt aber auch Modelle aus Kunststoff oder Rattan und Modelle aus Bambus oder Kombinationen aus verschiedensten Materialien, zu kaufen.

Wer umweltbewusst ist und ein besonders natürliches Produkt haben möchte oder Allergiker ist, der sollte beim kauf auf das ÖkoControl – Zeichen achten, welches aussagt das, dass Bett 140×200 ausschließlich aus natürlichen Materialien gefertigt ist und auch mit natürlichen Materialien behandelt wurde. Das Forest Stewardship Council (FSC) Zeichen gibt an, das kein wild geschlagenes Tropenholz für den Bau verwendet worden ist. So gibt es beim Betten Kauf garantiert kein schlechtes Gewissen.

Welche Arten von Betten gibt es?

Es gibt zahlreiche verschiedene Bettarten in unterschiedlichsten Stilrichtungen mit verschiedenen Komfortstufen und Funktionen zu kaufen. Damit Sie die richtige Entscheidung treffen können und garantiert das richtige Bett 140×200 für sich finden, stellen wir Ihnen hier die verschiedenen Arten von Betten vor.

Bett 140×200 mit Metallgestell.

Ein Metallbett ist der Favorit bei Menschen die optisch gerne einen romantischen und gleichzeitig wilden Stil bevorzugen. Vor allem das Kopfteil ist meist recht dünn aber teilweise sehr verspielt gestaltet. Metallbetten gibt es in unterschiedlichen Formen und Qualitätsstufen zu kaufen. Besonders wichtig ist dabei auch die Verarbeitung der Verbindungsstücke. Gibt es hier irgendwelche Mängel, dann kann das Bett 140×200 schnell knarren oder quietschen, was sehr unangenehm sein kann. Achten Sie hierbei wie immer auch auf die Bewertungen der Nutzer. Metall ist nicht gleich Metall, eine ausreichende Stärke sollte der Rahmen und besonders auch die Bettfüße aufweisen um jeglichen Beanspruchungen gerecht zu werden.

Metallbetten sind schon für 50 € zu bekommen, allerdings kommt es auch hier stark auf die Qualität des Materials an.

Polsterbett 140×200.

Wer es besonders kuschelig und gemütlich mag und auch den Bettrahmen gern mit einer weichen Oberfläche versehen haben möchte, der fährt mit einem Polsterbett am besten. Hierbei wird das gesamte Bettgestell eingepolstert und somit von einer weichen Stoff, Leder, Baumwoll oder Velour- Oberfläche bezogen, unter der sich meist ein weiches Schaumstoffpolster verbirgt. Weicher geht es nun wirklich nicht und auch ein Stoß am Bett kann dem Betroffenen nichts anhaben. Dieser gemütliche Flair von einem kuscheligen Polsterbett ist sehr beliebt und in zahlreichen Schlafzimmern zu finden.

Auch Polsterbetten sind natürlich in allen möglichen Varianten und Größen erhältlich. Ein Polsterbett 140×200 ist natürlich aufgrund der Verkleidung teurer als ein normales Bettgestell aus Holz oder Metall, welches nicht umhüllt ist.

Polsterbetten sind meist ab 100 € zu bekommen, wobei die besseren Modelle ab 300 € bis mehrere 1000 € kosten können.

Landhausbett 140×200.

Für alle Fans eines massiven, stabilem, robusten, ja manchmal fast schon klotzigen Prunkbettes, eignet sich das Landhaus- Bett 140×200. Landhausbetten sind meist angenehm verziert und fast ausschließlich aus Massivholz gefertigt. Das natürliche Holzdesign wird hierbei erhalten und farblich nicht überlackiert sondern meist nur geölt oder mit transparentem Lack behandelt. Besonders in ländlichen Regionen lassen sich in zahlreichen Hotels große rustikale Landhausbetten finden. Nicht selten werden Landhausbetten auch als Komplettsett fürs Schlafzimmer mit Schlafzimmerschrank und Kommode geliefert.

Besonders passend ist auch eine stabile Holztruhe am Fußende von dem Landhausbett 140×200.

Preislich gesehen gibt es diese Modelle in der einfachen Ausführungen meist ab 100 Euro zu kaufen. Modelle mit besonderen Schnitzereien oder weiteren Einrichtungsgegenständen und Extras können dann auch mehrere 1000 € kosten.

Boxspringbett 140×200.

Das Luxusbett Nummer eins ist heutzutage das Boxspringbett. Besonders ältere Menschen oder Menschen mit Rückenproblemen werden dieses hochqualitative Schlaf und Liegeerlebnis sehr zu schätzen wissen. Aber auch für alle anderen Freunde des absoluten Komfort ist ein Boxspringbett der absolute Renner. Aufgrund seiner Höhe bietet es einen einfachen ein und Ausstieg und da es aus mindestens zwei Lagen Matratzen, einer Obermatratze und Untermatratze, besteht, auf denen sich als Topper nochmal eine weiche Auflage befindet, schläft man wie die Prinzessin auf der Erbse.

Durch die verschiedenen Lagen bei einem Boxspringbett, wird das Körpergewicht perfekt aufgefangen und ein sehr angenehmer Widerstand erzeugt.

Bei dieser Art von Bett wird komplett auf einen Lattenrost verzichtet da die Matratzen von einem Bettgestellrahmen gehalten werden. Auch diese Variante gewährleistet eine ausreichende Belüftung des Bettes.

Ursprünglich stammt diese Art von Bett aus den Vereinigten Staaten, wo sie schon länger, besonders für die gut betuchten Menschen, im Gebrauch sind.

Besonders durch die Bauweise, die solide Verarbeitung und die Anzahl der Matratzen steigt natürlich auch der Preis deutlich. Es gibt mittlerweile auch Boxspringbetten ab 500 € zu kaufen, diese bieten jedoch oftmals noch nicht die gewünschte Qualität wie ein Boxspringbett im gehobenen Preissegment. In der Standardausführung kosten Boxspringbetten meist zwischen 1000 und mehreren 1000 Euro. Hierbei sollte nicht an der falschen Stelle gespart werden, denn dann lohnt sich das ganze Boxspringsystem im Vergleich zu einem Bett 140×200 mit Lattenrost nicht.

Himmelbett 140×200.

Es gibt kaum etwas Romantischeres als ein Himmelbett. Besonders Frauen träumen schon in jungen Jahren davon ein schönes Himmelbett ihr eigen nennen zu können. Oftmals werden diese auch aus Metall gefertigt, sind aber auch in anderen Varianten erhältlich.

Durch die Vorhänge und die hohe Bauweise, regen Himmelbetten die Fantasie an und garantieren ein wunderbares Wohlfühlerlebnis. Egal wie das Bett 140×200 gefertigt ist und in welchem Stil es daherkommt, jedes Himmelbett ist mit vier Ecksäulen und oberen Querstreben sowie mit Vorhängen versehen. Vom Grundaufbau kann es wie jedes andere Bett auch sein (Futonbett, Landhausbett, Polsterbett, Boxspringbett ……..) und ist den verschiedensten Größen, Farben und Formen, erhältlich.

Durch die hohe Form wirken Himmelbetten sehr Raumeinnehmend und sind deshalb vor allem in größeren Räumen empfehlenswert.

Die zusätzliche Höhe für den so genannten „Himmel“, kostet natürlich auch nochmal extra.

Allerdings sind Himmelbetten auch schon ab 100 € zu bekommen und somit deutlich günstiger als Boxspringbetten.

Futonbett 140×200.

Besonders simpel und günstig kommen die besonders flachen Futonbetten daher. Fast jeder hat schon mal davon gehört, denn diese Japanische Bett- Variante hält schon lange Einzug in deutschen Schlafzimmern. Die letzten Jahre ist allerdings der Verkauf von Futonbetten deutlich zurückgegangen. Heutzutage möchten die Menschen lieber auf gut gepolsterten und höher gelegenen Matratzen liegen und entspannen.

Doch das Futonbett bietet eher eine recht dünne und harte, Bodennahe Liegefläche, welche nicht jedermanns Sache ist. Während besonders flache Betten bis vor kurzem noch sehr beliebt waren so geht der Trend jetzt eher in Richtung höhere und dickere Betten.

Auch Futonbetten sind in verschiedensten Größen, Formen und Designs erhältlich und meist recht günstig zu bekommen.

Bambusbett 140×200.

Wer es gern exotisch mag, der kann sich auch ein Bett aus Bambusholz zulegen. Dieser Werkstoff hat den Vorteil, dass er besonders leicht ist und einen angenehmen tropischen Charme versprüht. Das Bambusbett 140×200 gibt es ebenfalls in verschiedenen Varianten so zum Beispiel auch als Himmelbett.

Außerdem sind Bambusbetten meist nicht besonders teuer und gleichzeitig sehr robust.

Rattanbett 140×200.

Auch Rattan ist ein sehr leichtes natürliches Material, welches aus der Rattanpalme gewonnen wird. Meistens werden die Pflanzen dabei mithilfe von Hitze und Wasserdampf in beliebige Formen gebracht und zu einem Bettgestell zusammen geflochten. Auch dies vermittelt einen sehr Naturverbundenen Eindruck, sofern das Rattangestell nicht farbig lackiert worden ist.

Trotz der leichten Bauweise ist ein Rattanbett äußerst stabil und langlebig. Bei unbehandeltem Rattan sollte jedoch darauf geachtet werden, das wenig Feuchtigkeit an die Oberfläche gelangt. Wenn dies der Fall ist, kann sich das Material mit der Zeit nämlich verfärben.

Rattanbetten sind meist ab 100 Euro zu bekommen.

Wer ein besonders leichtes Bett haben möchte der setzt auf Rattan oder auf Bambus.

Wasserbett 140×200.

Auch ein Wasserbett ist als Bett 140×200 zu bekommen. Neben dem Boxspringbett ist das Wasserbett wohl die luxuriöseste Variante.

Kein anderes Schlaferlebnis gleicht einem Schlaf auf einem Wasserbett in dem Sie sanft in die Träume geschaukelt werden.

Manche Wasserbetten lassen sich auch beheizen und wärmen angenehm den Rücken. Es gibt spezielle Wasser- Matratzen die in verschiedenste Bettrahmen integriert werden können. Oder Wasserbetten bei denen die Wassermatratze fest mit dem Bett verbunden ist, zu kaufen.

Wasserbetten sind jedoch meist sehr schwer und teuer in der Anschaffung, zusätzlich benötigten sie hin und wieder einiges an Pflege und Reinigung damit das Wasser nicht von Algen oder Mikroben befallen wird. Wenn Sie zu zweit im Bett 140×200 liegen wollen, dann brauchen Sie auf jeden Fall eine Matratze mit zwei verschiedenen Wasserkammern, damit der Nachbar nicht durch die verursachten Wellen des Nebenmannes gestört wird.

Funktionsbetten.

Unter all diesen Bettvarianten gibt es die so genannten Funktionsbetten. Diese sind, neben dem Schlafkomfort, hauptsächlich auch auf ihre Funktion hin ausgerichtet.

Dabei kann es sich um Betten handeln die noch ein zusätzliches, ausziehbares Gästebett unter dem Bett beinhalten, oder Betten welche besonders viel Stauraum bieten. Es gibt besonders edle Modelle bei denen im Fußteil gar eine Truhe integriert ist. Manche Funktionsbetten lassen sich zu zwei Betten auseinanderschieben. In erster Linie jedoch geht es bei Funktionsbetten darum Platz zu sparen und mehrere Möbelstücke in einem zu integrieren. Besonders geeignet sind Funktionsbetten für Singles oder als Gästebett. Auch sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und lassen je nach Ausstattung kaum Wünsche offen.

Je nach Extras und Zusatzfunktionen steigt natürlich der Preis eines Funktionsbettes.

Hoch Bett 140×200.

Besonders Kinder lieben es in einem Hochbett zu schlafen aber auch für Erwachsene bietet sich manchmal ein Hochbett an. Denn es gibt wohl kaum ein Bett was mehr Platz einspart als ein Hochbett. Besonders in Altbauwohnungen mit hohen Decken kann es sinnvoll sein, sich aus Platzgründen ein Hochbett anzuschaffen. So kann man den Bereich unter dem Bett perfekt nutzen und den Raum multifunktional verwenden. Ein Hochbett sollte besonders stabil gefertigt und mit einem Geländer versehen sein.

Auch hierbei schwanken die Preise stark und sind sehr vom Material, der Größe und Ausstattung abhängig.

Rundbett.

Aufgrund seiner speziellen Form ist das Rundbett natürlich nicht genau in den beliebten Maßen von einem Bett 140×200 erhältlich, allerdings bieten auch große Rundbetten Platz für zwei Personen.

Aufgrund der runden Form nimmt das Bett dann jedoch deutlich mehr Platz im Raum ein. Oftmals sind Rundbetten als Polsterbett erhältlich und ein echtes Schmuckstück.

Bis auf den optischen Aspekt bietet ein solches Bett jedoch mehr Nachteile als Vorteile. So wird der Platz natürlich nicht optimal ausgenutzt und die runde Form kann zu Problemen bei der Platzaufteilung führen. Am besten wirkt ein Rundbett optisch, wenn es zentral in einem großen Raum steht.

Dadurch dass es einen speziellen Lattenrost und eine extra runde Matratze benötigt, ist ein Rundbett nur wenig flexibel und meist auch recht teuer.

Welches Bett ist nun das richtige für mich?

Es muss natürlich genau abgewogen werden wie das eigene Schlafverhalten ist.

Für Senioren und ältere Menschen eignet sich ein hohes Bettgestell oder ein Boxspringbett besonders gut, da man hier sehr leicht ein und aussteigen kann. Auch der hohe Schlafkomfort von einem Boxspringbett 140×200 wird viele Menschen überzeugen.

Wer jedoch nicht so viel Geld für sein Bett 140×200 ausgeben möchte, der ist auch mit einem der anderen Modelle und einer guten Matratze bestens versorgt.

Wenn man fit genug ist, ist es eigentlich nur noch Geschmackssache ob man eher hoch oder tief liegen möchte. Auch viele jüngere Menschen entscheiden sich heutzutage nicht selten für ein höheres Bettgestell.

In welchem Stil oder Design das Bett ist, ist auch eine Frage des Geschmacks und hängt ebenfalls davon ab, wie der Rest des Schlafzimmers ausgestattet ist. Ob es nun ein Landhausbett, ein Polsterbett oder ein Metallbett ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Für den Liegekomfort ist sowieso ein guter Lattenrost und die Matratze das allerwichtigste.

Die Stabilität des Bettgestelles sollte natürlich ausreichend gewährleistet sein und bei der Größe muss man genauer hinsehen, inwiefern die Breite und Länge die richtige für einen ist.

Lesen Sie sich am besten sorgsam die Kundenbewertungen und die Produktdetails bei Amazon durch und machen Sie sich anhand dieser Kriterien hier Gedanken, welches Bett am besten zu Ihnen passt, dann kann beim Kauf nicht mehr viel schief gehen.

Was schreiben die Nutzer zur Qualität?

Was Schreiben die Nutzer zu dem Bettrahmen und den Verbindungsstücken?

Wie stabil ist das Bett 140×200 gefertigt?

Quietscht das Bett bei stärkerer Belastung oder nicht?

Gewährleistet die Konstruktion ausreichend Belüftung für die Matratze?

Gibt es vielleicht Garantien vom Hersteller?

Ist das Bett 140×200 eventuell gar mit einem Qualitäts- Zertifikat (zum Beispiel dem Zertifikat der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V., welches ein „M“ darstellt) ausgezeichnet.

Ist der Lattenrost verstellbar und brauche ich diese Funktion überhaupt?

Hat das Bett die richtigen Maße. (Innenmaße- Liegefläche und Außenmaße) für meinen Raum?

Benötige ich einen Bettkasten zum Verstauen einiger Sachen oder habe ich ausreichend Stauraum zur Verfügung?

Welche Extras brauche ich noch für mein Bett 140×200?

Warum lohnt es sich ein Bett 140×200 im Internet zu kaufen?

Eine große Anschaffung wie ein Bett, sollte da gekauft werden wo das Gesamtpaket stimmt. Bei Amazon erhält man zahlreiche Vorteile und eine Auswahl die es so in einzelnen Möbelhäusern nur schwer zu bekommen gibt. Somit muss man nicht nur aus einer engen Produktpalette auswählen, sondern hat den Vergleich zwischen vielen verschiedenen Betten und Modellen. Anhand der praktischen Filter lässt sich jedoch schnell die Auswahl eingrenzen und das beliebteste Produkt herausfiltern.

Durch die kürzere Handelskette, sind die Betten im Internet meist günstiger zu bekommen und gerade der größte Onlinehändler punktet hier mit seinen unschlagbaren Preisen. Im Vergleich zum Katalog gibt es hier zahlreiche Kundenbewertungen von Benutzern die das Bett 140×200 meist schon einige Zeit im Einsatz hatten. So können Sie sich sicher sein nicht die Katze im Sack zu kaufen. Des Weiteren werden Sie nicht von einem provisionsabhängigen Verkäufer beeinflusst und können in aller Ruhe unabhängig von den Öffnungszeiten eines Geschäftes, alle Produktdetails und Bewertungen genau studieren und vergleichen. Sollte doch mal etwas nicht wie gewünscht sein, profitieren Sie von einem unkomplizierten Retouren Service. Des Weiteren steht Ihnen rund um die Uhr, 24 Stunden und sieben Tage die Woche ein freundlicher Kundenservice zur Verfügung.

Ihr Bett 140×200 wird praktisch und in kürzester Zeit bis zu Ihnen Nachhause geliefert und muss nur noch mit wenigen Handgriffen zusammengeschraubt werden.

Dann braucht es nur noch die passende Matratze und fertig ist das neue Schlafvergnügen.